Preloader
  • MFS-Multispannstock
  • MFS-Multispannstock
  • MFS-Multispannstock
  • MFS-Multispannstock
  • MFS-Multispannstock

MFS-MK

Der „MULTI unter den Spannstöcken“ ist eine durchdachte Weiterentwicklung unserer Standardbaureihe
DSS (Doppelspannstock) und ESS (Einfachspannstock)

  • ermöglicht multifunktionellen Einsatz
  • Bestückung unterschiedlich großer Werkstücke möglich
  • (asymmetrische Spannbereichseinstellung, zwei voneinander unabhängige Spindeln)
  • sekundenschnelles Umrüsten auf andere Werkstückgrößen
  • gleiche Spannkraft an beiden Spannstellen
  • Spannvorgang von einer Bedienseite
  • Grundkörper und Backen aus Einsatzstahl, allseitig gehärtet
  • Spindel aus hochfestem Sonderstahl
  • Spannschieber und Spindelmutter aus einem Stück
  • Zentralschmierung für Spannschieber
  • Quernuten für schnelles Positionieren
  • drei Positionierbohrungen Ø 12F7 für Raster 40 mm und 50 mm
  • Mittelbacke in allen Ebenen fixiert (x, y, z)
  • Nuten und Befestigungsgewinde zur Aufnahme von Aufsatz-Stufenbacken und Gripp-Einsatz
  • Einsatz von Niederzug-Schnellwechselbacken möglich bei Größe 125 mm und 160 mm
  • Einsatz von rhombischen T-Nutensteinen sowie Wechselschiebern für Mehrfachspannung möglich
  • ➝ Einbau erfolgt ohne Werkzeug
  • seitliche Gewinde für Werkstückanschlag
  • guter Abfluss von Spänen und Kühlmittel


MFS-MK

  • mechanische Betätigung
  • Spannweiteneinstellung über Kurvenscheibenrastung, Kraftaufbau mechanisch

Wiederholgenauigkeit

  • durch vorgewählte Spannkräfte kann eine Wiederholgenauigkeit der Werkstückposition ≤ 0.01 mm erreicht werden
  • es wird die Verwendung eines Drehmoment-Schlüssels empfohlen, um eine kontrollierte Spannkraft zu erreichen (MFS-MK)


Grundausstattung MFS-MK

MFS 100 MK:

  • 4 Stk. Einschraubbacken längs geriffelt
  • 1 Stk. Handkurbel, 1 Stk. Griffstange, 1 Stk. Distanzplatte mit 2 Stk. Arretierschrauben
  • MFS 125 MK:
  • 2 Stk. Wende-Einschraubbacken  (1 Seite geriffelt, 1 Seite glatt)
  • 2 Stk. Einschraubbacken, längs geriffelt
  • 1 Stk. Handkurbel, 1 Stk. Griffstange, 1 Stk. Distanzplatte mit 2 Stk. Arretierschrauben

Optionen

  • Bohrbild und Lage der Quernut im Unterteil (z. B. für Nullpunktspannsystem)
  • Längsnut
  • Bettlänge bis 1200 mm möglich
  • seitlich umlegbar
  • vertikale Aufspannung des Spannstocks
  • niedrigere Betthöhe

Technische Daten

Die Betätigung des Spannstocks erfolgt rein mechanisch.
Der Spannstock hat zwei Spindeln, die durch Kurvenscheibenrasterung entkoppelt werden können,
dadurch kann von der Bedienseite der Spannbereich vorn und hinten bequem separat eingestellt werden.

  • MFS-Multispannstock
  • MFS-Multispannstock
  • MFS-Multispannstock

MFS-HD

Der „MULTI unter den Spannstöcken“ ist eine durchdachte Weiterentwicklung unserer Standardbaureihe DSS (Doppelspannstock) und ESS (Einfachspannstock)

  • ermöglicht multifunktionellen Einsatz
  • Bestückung unterschiedlich großer Werkstücke möglich
  • (asymmetrische Spannbereichseinstellung, zwei voneinander unabhängige Spindeln)
  • sekundenschnelles Umrüsten auf andere Werkstückgrößen
  • gleiche Spannkraft an beiden Spannstellen
  • Spannvorgang von einer Bedienseite
  • Grundkörper und Backen aus Einsatzstahl, allseitig gehärtet
  • Spindel aus hochfestem Sonderstahl
  • Spannschieber und Spindelmutter aus einem Stück
  • Zentralschmierung für Spannschieber
  • Quernuten für schnelles Positionieren
  • drei Positionierbohrungen Ø 12F7 für Raster 40 mm und 50 mm
  • Mittelbacke in allen Ebenen fixiert (x, y, z)
  • Nuten und Befestigungsgewinde zur Aufnahme von Aufsatz-Stufenbacken und Gripp-Einsatz
  • Einsatz von Niederzug-Schnellwechselbacken möglich bei Größe 125 mm und 160 mm
  • Einsatz von rhombischen T-Nutensteinen sowie Wechselschiebern für Mehrfachspannung möglich
  • Einbau erfolgt ohne Werkzeug
  • seitliche Gewinde für Werkstückanschlag
  • guter Abfluss von Spänen und Kühlmittel
  • hydraulischer Kraftaufbau (Hydraulik-Aggregat erforderlich), mechanische Spannweitenverstellung
  • Rückhub über Luftpolster (kein permanenter Anschluss nötig)

Wiederholgenauigkeit

  • durch vorgewählte Spannkräfte kann eine Wiederholgenauigkeit der
  • Werkstückposition ≤ 0.01 mm erreicht werden
  • beim MFS-HD erfolgt die Spannkrafteinstellung über den Hydraulikdruck, der am Aggregat eingestellt werden kann

Grundausstattung MFS-HD

MFS 80 HD und MFS 100 HD:

  • 4 Stk. Einschraubbacken, längs geriffelt
  • 1 Stk. Distanzplatte mit Stellschraube, 1 Stk. Handkurbel
  • 1 Stk. Kugelhahn


MFS 125 HD:

  • 2 Stk. Wende-Einschraubbacken
  • 2 Stk. Einschraubbacken, längs geriffelt
  • 1 Stk. Distanzplatte mit Stellschraube, 1 Stk. Handkurbel
  • 1 Stk. Kugelhahn

Optionen

  • Bohrbild und Lage der Quernut im Unterteil (z. B. für Nullpunktspannsystem)
  • Längsnut
  • Bettlänge bis 1200 mm möglich
  • seitlich umlegbar
  • vertikale Aufspannung des Spannstocks
  • niedrigere Betthöhe

Technische Daten

Für die Betätigung des Spannstocks ist eine Hydraulikpumpe oder ein Druckübersetzer bis 400 bar erforderlich. Der maximale Betriebsdruck des Spannstocks beträgt 380 bar. Die Spannkraft ist über den Hydraulikdruck einstellbar. Der Rückhub erfolgt über ein Luftpolster, das über ein Ventil aufgefüllt werden kann. Kein permanenter Anschluss nötig, ist aber möglich.

Komplettlösungen

Wir bieten auch kundenspezifische Komplettlösungen an.
Das gesamte Spannsystem wird entsprechend den jeweiligen Anforderungen aufgebaut.
Es werden im Vorfeld sämtliche Fragen geklärt wie zum Beispiel:

Ansteuerung und Überwachung der Spannstöcke (Bedienung über elektrischen Handtaster, Fußschalter,
Hand-Wegesitzventil oder M-Funktion der Maschine)
Auslegung des Hydraulikaggregates mit Schaltschrank entsprechend seinen zugeteilten Aufgaben
(Aggregat in einfacher, 1-Kreis- oder Mehr-Kreis-Ausführung)
Spannen und Lösen von einem oder mehreren Spannstöcken einzeln und/oder gemeinsam, ...